News
Bergrennen Unterfranken 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Björn Wiebe   
Tuesday, 14. September 2010

Am letzten Wochenende fand im bayrischen Eichenbühl das 43. AvD/GAMSC Bergrennen Unterfranken statt. Genannt hatten aus dem Team Wiebe Andre mit dem Megane sowie Björn mit dem Laguna. Leider musste dessen Rollout aber weiter verschoben werden, da zum Einen das Steuergerät für das Display fehlte und zum Anderen das Fahrzeug noch nicht auf dem Prüfstand war.

 

Bei sommerlichen Temperaturen konnten alle Läufe im Trockenen gefahren werden. Andre setzte am Renntag auf einen neuen Satz Slicks, mit denen er im ersten Lauf eine Zeit von 1:26.545 fuhr. Im zweiten Lauf konnte er sich auf 1:26.227 verbessern, beklagte aber den unerwartet schlechten Grip der Reifen, was sogar zu einem Quersteher in der Hondakurve führte. So kam im 3. Lauf wieder der ältere Satz Slicks zum Einsatz, womit Andre dann auch seine beste Zeit von 1:26.005 erreichte.
Damit konnte er sich in der sowohl qualitativ als auch quantitativ sehr stark besetzten Klasse H bis 2l den 7. Platz sichern.

 

 

Das Wochenende wurde allerdings von einem traurigen Vorfall überschattet: Am Sonntag erreichte uns die Nachricht, dass Willi Bidinger, ein langjähriger Freund der Familie und früher selbst aktiver Bergsportler, am Morgen verstorben war.

 

Herzliches Beileid an seine Familie, wir wünschen ihnen viel Kraft diese schwere Zeit durchzustehen.

 

 Du wirst uns fehlen Willi!

 

 

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 14. September 2010 )
 
Osnabrücker Bergrennen 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Björn Wiebe   
Friday, 27. August 2010

Am 21. Und 22. August 2010 fand das 43. Osnabrücker ADAC Bergrennen bei Hilter/Borgloh statt. Rekordverdächtige 170 Fahrer hatten genannt, davon allein 26 in der stark besetzt Klasse H bis 2l, in der diesmal wieder Björn für das Team Wiebe startete.

 

Am Trainingstag verbesserte Björn seine Zeiten stetig und erreichte im 4. Lauf seine Tagesbestzeit von 1:06.361, was an diesem Tag Platz 8 bedeutete.

Der erwartete Regen am Renntag blieb aus, sodass auch hier alle 4 Läufe auf Slicks gefahren werden konnten. Seine Bestzeit vom Trainingstag konnte Björn nicht wiederholen, er fuhr jedoch alle Zeiten im Bereich 1:06- bzw 1:07er-Marke. Das reichte am Ende allerdings nur für Platz 9 – ein solides Ergebnis bei der starken Konkurrenz in der Klasse, jedoch nicht ganz zufriedenstellend für Björn.

 

Das nächste Rennen findet am 11./12.09.2010 in Eichenbühl (Unterfranken) statt.

 
Hauenstein Bergrennen 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Björn Wiebe   
Monday, 9. August 2010

 

Am letzten Wochenende fand das Hauenstein Bergrennen in der bayrischen Rhön statt. Die Strecke ist mit 4,2km die derzeit längste Strecke im deutschen Bergsport und gilt zudem als sehr schnelle Powerstrecke. Für das Team Wiebe ging diesmal Andre im Megane an den Start.

 

Am Trainingstag herrschte bestes Wetter, viel Sonne und trockene Strecke, sodass 4 Trainingsläufe gefahren werden konnten. Andre verbesserte seine Zeiten stetig, im 4. Lauf kratzte er mit seiner Bestzeit von 2:00.137 sogar an der 2 Minuten – Mauer, was an diesem Tag Platz 9 von 33 Startern bedeutete. Trainingsschnellster war erwartungsgemäß Holger Hovemann (Opel C Kadett).

 

Der Renntag begann mit wechselhaftem Wetter. Durch den Unfall eines Gruppe G – Piloten, nach dem mehrere Meter Leitplanke ersetzt werden mussten, und einiger weiterer Ausfälle zog sich der erste Wertungslauf ungewöhnlich lange hin. Andre konnte bei nasser Strecke eine Zeit von 2:10.894 fahren.

Im 2. Lauf spielte das Wetter richtig verrückt: Nachdem die Strecke an manchen Abschnitten bereits begann abzutrocknen setzte mitten in der Klasse H bis 2l heftiger Regen ein. Das Rennen wurde Sicherheitsgründen sogar unterbrochen, da Schmutz von den Wasserfluten auf die Strecke gespült wurde. Als der Regen nachließ wurde der 2. Lauf fortgesetzt, ein 3. Lauf war nun zeitlich aber nicht mehr möglich und natürlich wurden vor allem in der H bis 2l die Rennergebnisse gehörig durcheinander gewürfelt.

So gewann überraschend Peter Naumann (VW Polo) gefolgt von Mario Minichberger (VW Scirocco), erst auf Platz 3 folgte Holger Hovemann. Andre fuhr im wiederaufgenommenen 2. Lauf wieder auf nasser Strecke eine Zeit von 2:09.163, womit er sich einen hervorragenden 5. Platz sichern konnte!

 

Das nächste Rennen findet am 21./22. August bei Osnabrück statt.

 

Letzte Aktualisierung ( Monday, 9. August 2010 )
 
Homburger Bergrennen 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Björn Wiebe   
Tuesday, 20. July 2010

Im saarländischen Homburg gingen 3 Fahrer des Team Wiebe an den Start: Peter Wiebe konnte nach seiner Verletzungspause endlich wieder mit seinem R8 Gordini in der Klasse H bis 1300ccm mitmischen, Björn und Horst gingen wie gehabt mit den 2 Meganes in der Klasse H bis 2000ccm an den Start.

 

Nach tagelanger Hitze begann der Trainingssamstag mit sintflutartigen Regenfällen, die das Fahrerlager in kurzer Zeit in ein Matschloch verwandelten und dafür sorgten, dass die meisten Fahrer den ersten Trainingslauf sehr vorsichtig angingen. Bereits im 2. Lauf trocknete die Strecke wieder ab und der 3. Trainingslauf konnte von allen wieder mit Slicks bestritten werden.

Peter konnte sich mit einer Zeit von 1:30.582 Platz 8 von 12 Teilnehmern sichern. Spannung sorgte beim ihm unter anderem ein Quersteher am legendären Brückchen, der jedoch ohne Folgen blieb.

Die Klasse H bis 2000ccm war mit 29 Startern wieder sehr gut besetzt. Horst fuhr mit einer Bestzeit von 1:28.503 im 3. Lauf auf Platz 20. Björn erreichte mit 1:22.808 Platz 10, nachdem er zum 2. Lauf nicht antreten konnte. Stattdessen wurde die Ölpumpe repariert.

Nach dem 3. Training wurde dann aber festgestellt, dass das Problem nicht die Ölpumpe sondern die Elektrik war, was aber noch am Abend behoben werden konnte. Auch am R8 wurde noch geschraubt, hier wurde die Wasserpumpe gewechselt.

 

Am Renntag sorgte dann die Sonne wieder für hohe Temperaturen und natürlich eine durchgehend trockene Strecke. Das gute Wetter lockte außerdem erfreulich viele Zuschauer an die Strecke. Der erste Lauf lief wegen ständiger Ausfälle mehr als zäh. Auch Peters Klasse wurde dadurch von 12 auf 9 Teilnehmer reduziert. Er konnte mit konstanten Zeiten im Bereich von 1:30 auf Platz 6 fahren, seine Gesamtzeit betrug nach 3 Rennläufen 04:32.479.

Horst erreichte mit einer Gesamtzeit von 04:23.987 Platz 22, Björn konnte sich dank 2 guten Läufen unter der 1:20er-Marke auf einen sehr guten 6. Platz verbessern mit einer Gesamtzeit von 04:00.217.

 

In 3 Wochen findet bereits das nächste Rennen statt, das Hauenstein Bergrennen in der Rhön.

 
Ibergrennen 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Björn Wiebe   
Wednesday, 30. June 2010

Beim 16. Ibergrennen im thüringischen Heilbad Heiligenstadt gingen Björn mit seinem Renault Clio sowie Andre mit seinem Renault Megane an den Start. Bei heißem Sommerwetter gab es in der Klasse H bis 2l spannende Zeitenkämpfe.

An beiden Tagen lagen Björn und Andre zeitenmäßig sehr dicht beieinander. Am Trainingstag konnte Björn mit seiner Bestzeit von 01:04:113 auf Platz 8 fahren dicht gefolgt von Andre auf Platz 9 mit einer Zeit von 01:04:268.

Der Sonntag wurde nun extrem spannend. Andres Zeiten waren diesmal etwas schneller als Björns, der aber nach einem Getriebeschaden am Megane doch noch an ihm vorbeiziehen konnte. Nach 3 Wertungsläufen erreichte Björn Platz 6 und Andre Platz 8 der Klasse. Bei fast 30 Startern in der Klasse und einer extrem hohen Leistungsdichte in den Top 10 ein sehr gutes Ergebnis.

 

Das nächste Rennen findet am 17./18. Juli im saarländischen Homburg statt.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 19 - 27 von 34
Joomla Templates and the Joomla Book